Working Mom Part I

Zuerst vielleicht eine kleine Wegbeschreibung zur Selbstständigkeit. 

 

Beruf, Kinder, Hobbies und eine Passion! Alles unter einen Hut zu bekommen, schien für mich schier unmöglich! Auf Instagram und Co. wird einem jeden Tag vorgelebt, wie toll und schön das Leben sein kann. Das zeigen einen aber meist nur die ledigen Paare mit Mitte/Ende 20! Viel reisen, traumhafte Strände, viele Parties und absoluter Lifestyle.  

Aber wie sieht das tolle Leben einer 35 jährigen Zweifachmama aus?

 

Die Passion:

 

Nachdem ich in meinem letzten Job überhaupt nicht mehr glücklich war und mich die letzten Wochen nur noch an meinen Schreibtisch gequält habe, musste etwas geändert werden. Die Kraft dazu alleine hatte ich nicht. Gott sei Dank half mir in dieser Zeit mein wundervoller Mann. 

Immer wieder ermunterte er mich, dass ich meinen Traum verwirklichen sollte und mit der Mode versuche, mir eine Zukunft aufzubauen.

 

Und so haben wir gemeinsam Stück für Stück "fesches mädel" aufgebaut. Gerade letztens habe ich noch unsere ersten Ideen, Skizzen und Notizen auf einem Schreibblock gefunden und musste innerlich schmunzeln. Viele Namensideen, Geschäftsmodelle und mögliche Lieferanten waren niedergeschrieben.

Es war eine harte Zeit, aber auch von vielen kleinen Erfolgserlebnissen gekrönt. Von der Eintragung beim Gewerbeamt, über den Kauf des ersten Equipments und der Erstellung unseres Shops. Jeder kleine Schritt wurde wie ein riesen Fest gefeiert.

 

Und nun 12 Monate nach den ersten Anfängen, kann ich sagen, dass ich es nicht bereue! Ganz im Gegenteil. Jeden Tag sind wir mit unseren Aufgaben gewachsen und tun dies noch immer. 

Mittlerweile gab es auch einige kleinere Tiefs. Denn es galt neue Gepflogenheiten in der Modebranche zu erlernen. Das fing bei der Beschaffung von Kleidung an und endete mit dem Bearbeiten von Kundenrücksendungen. Aber das würde dieses Kapitel sprengen,

 

Nur so viel: Wir haben viel dazulernen müssen.  

 

"Tue das, was dich glücklich macht." Sagt sich einfach, ist aber nur schwer umzusetzen. Glaubt mir, wenn ich euch sage, dass es uns viele schlaflose Nächte, viele Tränen und heiße Diskussionen gekostet hat, bis wir da waren, wo wir jetzt sind. Und wir sind noch lange nicht am Ziel. 

Und geschenkt wurde uns wahrlich Nichts. Ganz im Gegenteil. Immer wieder mussten wir uns neu motivieren, um nicht gleich schon wieder alles hinzuschmeißen. Aber gemeinsam, jeder mit seinen Stärken, hat sein Bestes dazu beigetragen, 

 

Weiter geht es in Part II.

 

 

Eure Jessica

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
 
PayPal Logo

Kontakt

fesches mädel - Onlineshop für Damenmode

by Jessica Borchardt

 

+49 175 8433294 08:00 - 15:30 Uhr

info@feschesmaedel.com

 

USt-ID: DE815790150

 


Hier geht´s zu meinen Inspirationen


Follow me